Mälzereifest am 11. September mit Musik, Ausstellungen und edlem Gerstensaft


Mälzereifest am 11. September mit Musik, Ausstellungen und edlem Gerstensaft

Pressemitteilung der Stadt Zeitz vom 30. August 2022

Bereits vor mehreren Jahrhunderten erfreuten sich die Menschen an einem kühlen Bier. Doch Kühlschränke gab es damals noch nicht und so musste man sich zu Lagerung etwas anderes einfallen lassen. Also wurde unterhalb der Häuser weiter in die Tiefe gegraben, wodurch bereits im 14. Jahrhundert kühle Lagerräume und ein unterirdisches Labyrinth System entstanden.

Die Lagerung war gesichert und so gründeten sich über die Jahrhunderte auch zahlreiche Brauereien in Zeitz. Heute sind diese nicht mehr vorhanden, aber mit dem Mälzereifest, welches in diesem Jahr am 11. September stattfindet, will man an die Brautradition in der Stadt erinnern und diese während des Festes aufleben lassen.

Das Fest findet in der Alten Mälzerei statt und wird traditionell um 11 Uhr mit dem Bierfassanstich eröffnet. Die ersten Gäste können sich also über ein Glas des edlen Gerstensaftes aus dem Fass freuen. Nach dem ersten „Schluck“ geht es um 11.30 Uhr mit der Eröffnung der Ausstellungen „Schottische Impressionen der Inseln Islay und Mull“ von Chris, Sabine und Johanna Maria Andreas im Mälzerei-Gebäude und „Ein Blick hinter die Scherben“ von Kimberly Winter weiter.

Wer auf Zeitreise gehen will, sollte sich zudem die Ausstellung „Zeitzer Brauereigeschichte“ ansehen und auch die ausgestellten Fotografien von Peter Schröter zum Thema „Der Hopfen im Laufe des Jahres“ betrachten und genießen.

Darüber hinaus gibt es Führungen durch die Mälzerei und die Tiefkelleranlage, ein kleines Markttreiben sowie die beliebte Tombola der „IG Unterirdisches Zeitz e.V.“. Für das leibliche Wohl der Gäste ist gesorgt. Musikalische Akzente setzen der Gemischte Chor „Elstertal Zeitz“ e.V., das Ensemble „Consonanta“ und das Duo „Halber Meter“.

Der Eintritt zum Mälzereifest ist frei und die Organisatoren laden Sie, neben dem Besuch der Denkmäler zum Tag des offenen Denkmals, auf einen Besuch zum Fest ein.