Naumburger Weihnachtsmarkt - Absage Marienzauber


Absage Marienzauber

Die rasante Ausbreitung und die ständig steigenden Infektionszahlen veranlassen inzwischen zu härteren Regelungen in fast allen Bereichen. 2-G oder 3-G Regelungen werden für kommende Veranstaltungen unabdingbar. Für den Marienzauber würde dies einen sehr hohen Kontrollaufwand an den Zugängen und eine Begrenzung der Personenzahl auf der Fläche zur Folge haben, was hinsichtlich des personellen und finanziellen Aufwandes unverhältnismäßig  und nicht leistbar wäre. Aus diesen Gründen muss die Stadtverwaltung Naumburg die Durchführung des Marienzaubers, welcher für den 27. und 28. November geplant war, absagen.

 

Naumburger Weihnachtsmarkt

Der Naumburger Weihnachtsmarkt wird vorerst seine Pforten (Zugang mit 2-G - Geimpfte/Genesene mit Nachweis) jeweils Sonntag bis Donnerstag 11.00 bis 19.00 Uhr sowie Freitag und Sonnabend 11.00 bis 21.00 Uhr öffnen. Die Eröffnung erfolgt am 26. November 2021, um 18.00 Uhr durch Oberbürgermeister Armin Müller.  Um  Zugangskontrollen zu ermöglichen, wird es Montag bis Donnerstag nur einen Zugang von der Jakobsstraße her geben. Es ist geplant Freitag, Sonnabend und Sonntag einen zweiten Zugang aus Richtung Herrenstraße einzurichten. Die Weihnachtskrippe vor dem Ratsherrenportal der Stadtkirche St. Wenzel wird am gleichen Tag 18.30 Uhr eröffnet. Hier gelten Abstandsregelungen und Maskenpflicht.